cook'n'art — Rezepte, Kochen und Kunst

cook‘n’art
« »

Rote Beete als Gemüsebeilage

von Cornelius

Geht Ihnen das auch so, ständig das selbe Gemüse und man findet es echt langweilig. Mir schon und ich war echt überrascht, als ich auf einem Gänseessen mal nicht den üblichen Rotkohl als Beilage bekam. Statt dessen gab es Rote Beete als Gemüse. Da musste ich doch eine eigene Variante erzeugen. Das passt wirklich zu Vielem und gesund ist es auch noch. Hier also meine Variante…

Zutaten:
2 Rote Beete Knollen
1 Tasse Wasser
6 Esslöffel Acceto Balsamico
4 Esslöffel Zucker
1 Esslöffel Orangenblütenwasser
2 Lorbeerblätter
2 Teelöfel Salz
und Pfeffer

Zubereitung:
Die Rote Beete schälen und in Würfel oder auch in dünne Streifen schneiden (das ist zum Dekorieren oft schöner) und in einen Topf geben.

Ich hatte das Gericht mit in Würfel geschnittenen Rote Beete kennen gelernt und auch so zunächst in meiner Variante gekocht. Unterdessen bewozuge ich die ca 5/5 mm dicken Streifen. Das Salz darüber streuen. Ich nehme am liebsten Himalajasalz, wenn man Meersalz nimmt, etwas weniger. Frischen, schwarzen Pfeffer darüber malen. Nun den Zucker darüber geben und nacheinander den Acceto Balsamico, das Orangenblütenwasser und das Wasser darüber geben, die Lorbeerblätter zufügen und ca. 35 Minuten kochen lassen. Fertig.

Die Beilage ist wie gesagt eine gut Alternative zu Rotkohl.

Der Beitrag wurde am Mittwoch, den 5. März 2008 um 18:37 Uhr veröffentlicht und wurde unter 07 Vegetarisches abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten. Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.


Rezepte:

Seiten:

Statistik:

  • Artikel/Rezepte:
    Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function statistics_countposts() in /kunden/mixmax.de/cook_n_art/wordpress/wp-content/themes/cook_n_art/sidebar.php:24 Stack trace: #0 /kunden/mixmax.de/cook_n_art/wordpress/wp-includes/template.php(688): require_once() #1 /kunden/mixmax.de/cook_n_art/wordpress/wp-includes/template.php(647): load_template('/kunden/mixmax....', true) #2 /kunden/mixmax.de/cook_n_art/wordpress/wp-includes/general-template.php(122): locate_template(Array, true) #3 /kunden/mixmax.de/cook_n_art/wordpress/wp-content/themes/cook_n_art/single.php(67): get_sidebar() #4 /kunden/mixmax.de/cook_n_art/wordpress/wp-includes/template-loader.php(74): include('/kunden/mixmax....') #5 /kunden/mixmax.de/cook_n_art/wordpress/wp-blog-header.php(19): require_once('/kunden/mixmax....') #6 /kunden/mixmax.de/cook_n_art/wordpress/index.php(17): require('/kunden/mixmax....') #7 {main} thrown in /kunden/mixmax.de/cook_n_art/wordpress/wp-content/themes/cook_n_art/sidebar.php on line 24