cook'n'art — Rezepte, Kochen und Kunst

cook‘n’art
« »

Tirolerspeck mit Birne

von Cornelius

Wenn man als Kind immer wieder nach Südtirol fährt und dort den vorzüglichen Speck schätzen lernt, entwickelt man eine besondere Sensibilität für dieses Thema. Ich saß jedenfalls neulich am Stammtisch eines Vereins, der sich für gutes Essen einsetzt und hörte mit halbem Ohr, wie eines der Mitglieder erzählt, dass es jetzt Tiroler Speck vertreibt.

Frech forderte ich ihn auf, doch bitte beim nächsten Mal ein paar Scheiben mitzubringen. Da zierte er sich, ließ sich aber meine Adresse geben und ein paar Tage später bekam ich zwei große Packungen zugesandt.

Verflucht wie sag ich denn nun nur Danke?

Klar mit einem Rezept und einem Bild, das dem Speck huldigt. Hier ist beides.

Tiroler Speck mit Birne

Zutaten (pro Person):
2 Scheiben Tiroler Speck
1 Birne
frischen Schnittlauch
Acceto Balsamico bianco
Olivenöl
frisch gemahlene Koriandersamen
schwarzen Pfeffer

Zubereitung: Als Vorspeise nehme ich eine ganze Birne pro Person, als Appetithappen reicht eine Birne für 4 Personen. Die Birne schälen, halbieren und eine Standfllche an der Außenseite erzeugen (überflüssiges Abschneiden). Das Kerngehäuse herausholen, sodass eine Vertiefung entsteht. Die Birnenhälften mit dem Koriander und dem Pfeffer bemahlen.

Die Vertiefung mit dem weißen Balsamico und Olivenöl auffüllen. Fein gehakten Schnittlauch darüber streuen und die Birnen entweder unter dem Speck verstecken oder präsent auf den Speck platzieren.

Wenn ich Appetithappen mache, viertel ich die Birne, bringe den Balsamico mit einem Zerstäuber auf und rolle die fertigen Birnenviertel in einer halben Scheibe Speck ein.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Der Beitrag wurde am Mittwoch, den 5. März 2008 um 20:25 Uhr veröffentlicht und wurde unter 01 Appetithappen, 03 Vorspeisen abgelegt. Du kannst die Kommentare zu diesen Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten. Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.


Rezepte:

Seiten:

Statistik:

  • Artikel/Rezepte:
    Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function statistics_countposts() in /kunden/mixmax.de/cook_n_art/wordpress/wp-content/themes/cook_n_art/sidebar.php:24 Stack trace: #0 /kunden/mixmax.de/cook_n_art/wordpress/wp-includes/template.php(688): require_once() #1 /kunden/mixmax.de/cook_n_art/wordpress/wp-includes/template.php(647): load_template('/kunden/mixmax....', true) #2 /kunden/mixmax.de/cook_n_art/wordpress/wp-includes/general-template.php(110): locate_template(Array, true) #3 /kunden/mixmax.de/cook_n_art/wordpress/wp-content/themes/cook_n_art/single.php(67): get_sidebar() #4 /kunden/mixmax.de/cook_n_art/wordpress/wp-includes/template-loader.php(74): include('/kunden/mixmax....') #5 /kunden/mixmax.de/cook_n_art/wordpress/wp-blog-header.php(19): require_once('/kunden/mixmax....') #6 /kunden/mixmax.de/cook_n_art/wordpress/index.php(17): require('/kunden/mixmax....') #7 {main} thrown in /kunden/mixmax.de/cook_n_art/wordpress/wp-content/themes/cook_n_art/sidebar.php on line 24